Lust auf Tennisspaß in den Sommerferien

Meldet euch hier zu einem unserer drei Sommerferiencamps an.

Salsa-Tennis

bei Camilo

Rhythmus macht die Musik

Rhythmus spielt im Tennis eine große Rolle. Egal ob es um die Rhythmisierung des Schlages zum Ball oder die Koordination der Teilbewegungen geht. Entscheidend für die Qualität eines Schlages ist die allgemeine Fähigkeit zur Rhythmisierung von Bewegungen. Dabei spielt es keine Rolle, wie ihr euer Taktgefühl trainiert.

Salsa-Tennis vereint südamerikanische Rhythmen mit tennisspezifischen Bewegungen und bietet so eine optimale Möglichkeit, beide Welten miteinander zu verbinden.

Zudem wird es dir riesigen Spaß machen.

Ihr bekommt

100%

Rhythmus

Die Fähigkeit zur Rhythmisierung von Bewegungen ist essenziell für die Qualität eurer Tennisschläge. Dabei geht es im Wesentlichen um das Training bestimmter Bereiche des Gehirns. Dies kann sowohl durch tennisspezifische als auch durch tennisunspezifische Bewegungen erfolgen. Ziel des Kurses ist es, durch eine spaßbringende Mischung aus Salsa-Tanz und Tennisbewegungen gezielt an deiner Fähigkeit zur Rhythmisierung von Bewegungen zu arbeiten.

0%

Startschwierigkeiten

"Ich hatte zu Beginn noch keinen Rhythmus". Wer kennt diesen Satz nicht. Der 1. Satz ist gleich vorbei und allmählich kommt das Schlaggefühl. Dabei ist das Wort "Rhythmus" wörtlich zu verstehen. Ein Experiment im Rahmen des Nordstützpunkt-Trainings zeigt, dass sich eine Salsa-Tennis-Einheit positiver auf das Schlaggefühl auswirkt als normales Einspielen. Echte Frühstarter sollten folglich an ihrem Taktgefühl arbeiten.

100%

Für alle

Ob alt oder jung, Turnierspielerin oder Anfängerin, männlich oder weiblich, Salsa-Tennis kann jeder mitmachen und macht jedem Spaß. Die Mischung aus Tanz-, Tennis- und Ausdauertraining sorgt für Spaß und Unterhaltung. Hast du deine anfängliche Hemmschwelle erst einmal überwunden, wirst du zudem Bewegungen mit deiner Hüfte machen, die du vorher nicht einmal kanntest.